Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Aktuelle Zeit: So 15. Dez 2019, 21:28



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Atthagoniens Küste
BeitragVerfasst: Mi 13. Nov 2019, 22:33 
Benutzeravatar

Registriert: Do 28. Okt 2010, 17:00
Beiträge: 2141
Mitte November...

Während in Neu Balindur das jährliche Wintertreffen stattfand geschah im Süden so einiges. Bereits nach dem Sommerfeldzug wurden Teile der Flotte des Südens auf geheiß von Konstantin aus Falkenwacht nach Atthagonien verlegt. Wollte man doch für den Fall der Fälle vorbereitet sein. Denn niemand wusste ob der Hochkönig der Bracar seine Ankündigung in die Tat umsetzen würde. Bor wollte Truppen nach Atthagonien führen, doch die Nyame und der Archon des Goldenen Reiches hatten ihm dies Verboten. Doch wie jede und jeder Südler weiß, die Bracar haben ihren ganz eigenen Kopf.

Die Nachricht, welche die Herrscher erreichte kam trotzdem etwas...überraschend...tatsächlich segelte eine Flotte der Bracar, Blutadler, Wolfsbrut, Blutelfen und Staildubh gen Süden mit dem Ziel Atthagonien.
Selbst ein erneutes Verbot und das man eine weiterfahrt als Kriegserklärung werten würde hinderte Bor und seine Kumpanen nicht weiter zu segeln. Dem Herrscherhof ist hier sehr viel daran gelegen das nicht der Blutpakt für diese Flotte und Aktion verantwortlich gemacht wird, sondern nur die daran beteiligten Sippen und Stämme.

Der Archon selbst sowie drei Hundertschaften der Südarmee sollen auf den Weg nach Atthagonien sein um notfalls ein anlanden der Invasoren zu verhindern. Und tatsächlich soll man bereits am Horinzont die Schiffe der Angreifer gesichtet haben, sie warten dort bis ihre Anführer zurück vom Blutthing sind.
Die armen Seelen die dort draußen auf den Schiffen ausharren müssen, ohne ausreichende Verpflegung oder unterschlupf.
Das Heer des Südens hatte es sich hingegen in einem Feldlager gemütlich gemacht und wartete auf weitere Anweißungen.
So viel stand fest, jeder dieser Wilden der ein Fuß auf diesen Boden setzen würde, würde teuer dafür bezahlen...Wenn überhaupt noch jemand einen Fuß darauf setzen würde, man munkelte auch das die Flotte des Südens ebenfalls weitere Verstärkung erhalten würde.
Insgeheim hoffte man, das es sich nur um ein Säbelrasseln handelte...doch vielleicht war dieser Punkt auch schon längst überschritten....

_________________
"Frieden ist das edelste aller Ziele
doch nur wer willens ist für ihn zu kämpfen
kann ihn bewahren.“
Thul´Heen des Südens
Süd-Orga
Nach oben
  Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Atthagoniens Küste
BeitragVerfasst: So 24. Nov 2019, 17:52 
Benutzeravatar

Registriert: Do 28. Okt 2010, 17:00
Beiträge: 2141
Die Tage vergingen ohnen nennenswerte Ereignisse. jene Schiffe, welche die Flotte der Bracar und Verbündeten verlassen hatten waren inziwschen zurückgekehrt. Doch auch mit deren Rückkehr änderte sich nichts am Bild. Sie blieben auf hoher See und warteten...auf was auch immer.

Man erzählt sich das vier große Kriegsschiffe des Südens in Richtung der Flotte der Bracar segelten. Ein letzter Versuch die ganze Sache irgendwie diplomatisch abwenden zu können, oder sollte dies bereits die erste Vorhut sein welche den Kampf eröffnen würde.

_________________
"Frieden ist das edelste aller Ziele
doch nur wer willens ist für ihn zu kämpfen
kann ihn bewahren.“
Thul´Heen des Südens
Süd-Orga
Nach oben
  Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach: