Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Aktuelle Zeit: So 22. Okt 2017, 08:20



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Jenseits des Tresens (04.03.17)
BeitragVerfasst: Do 1. Dez 2016, 18:41 
Benutzeravatar

Registriert: Sa 12. Jul 2014, 22:34
Beiträge: 3
Die RdR-Orga möchte Euch über folgendes informieren:

Bild

Weitere Infos und Hinweise zur Anmeldung könnt ihr demnächst auf unserer Hompage (http://www.reich-der-rosen.de), in unserem Forum oder in der Facebookgruppe (Reich der Rosen) finden.


Zuletzt geändert von Leonora am Di 17. Jan 2017, 21:46, insgesamt 1-mal geändert.
Nach oben
  Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Jenseits des Tresens (04.03.17)
BeitragVerfasst: Di 17. Jan 2017, 21:45 
Benutzeravatar

Registriert: Sa 12. Jul 2014, 22:34
Beiträge: 3
"Die Musik erfüllte den Schankraum. Unzählige Stimmen sangen mit. Rhythmisch schlugen die Krüge auf die schweren Tische. Bier und Wein und Met schwappten über die Ränder und auf das Holz. Morgen würde sie schrubben müssen. Mit einer harten Bürste und mit viel Sand. Doch mehr als ein kurzer Gedanke war es nicht in ihrem Kopf. Dann war sie wieder ganz im hier und jetzt. Denn einer der Trunkenbolde hatte wohl versucht ihr in den Po zu kneifen. Sie spürte es, als einen Ruck an ihrem Rock. Empört drehte sie sich um. Geschickt war sie dabei. Das Tablett in ihrer Hand war voll mit leeren Bechern. Keiner fiel herunter, keiner wackelte. Stolz blitzte ihre Augen und sie blickte auf den vermeintlichen Lüstling herab…und stutzte. Es war keiner der rotnasigen Trunkenbolde. Sie kannte ihn. Er war vor Wochen, nein Monaten, schon einmal hier gewesen. Damals hatten die Truppen sich gesammelt, um mit dem Archon nach Süden zu ziehen, nach Tinderos. Er sah abgemagert aus. Er hatte einen struppigen Bart bekommen. Doch das Lächeln in seinen Augen war es, was sie ihn wiedererkennen ließ. Diese Augen. Doch seinen Namen hatte sie vergessen. Er angelte sie zu sich heran, indem er ihre Schürze ergriff und sie wie eine Angelschnur einholte. Sie ließ sich einfangen. Bevor er sie auf seinen Schoß gezogen hatte und seine Arme um ihre Mitte legte, ließ sie das Tablett auf den nächsten Tisch gleiten. Er roch merkwürdig, sowohl nach Seife als auch nach altem Schweiß. So als hätte er zwar sich, nicht jedoch seine Kleidung gewaschen. Er hatte Falten im Gesicht, an die sie sich nicht erinnerte. Er drückte sich an sie. "Lass mich den Krieg vergessen“, flüsterte er ihr ins Ohr. Sein Bart kitzelte sie an der empfindlichen Stelle ihres Halses, direkt unterhalb ihres Ohrläppchens. Sie kicherte und versuchte sich wieder von ihm loszureißen. Doch er zog sie bestimmt aber sanft wieder auf seinen Schoß zurück. "Komm'doch, süße Kleine“, sagte er. Es klang fast wie ein Betteln und das ließ sie stutzen. Sie drückte sich etwas von ihm weg und sah ihn an. Da waren Tränen in seinen Augen. Und kurz blieb die Zeit stehen, der Lärm, die Musik um sie verblasste und sie schluckte schwer. Was hatte er wohl erlebt. Im Krieg. Und was hatte dies aus ihm gemacht. Sie hörte die Musik wieder. Die Melodie hatte sich geändert. Niemand schlug mehr auf die Tische. Man schunkelte nun mit. Der Barde spielte ein schwunghaftes Lied. Es lud zum Tanzen ein. Sie stand auf, zog ihn mit. Sie legte seine Hände auf ihre Hüften und ihre eigenen verschränkte sie ihn seinem Nacken. Sie lächelte ihn an. Süß. Er würde die Nacht nicht alleine verbringen. Und sie würde morgen zu spät zur Arbeit erscheinen, wo grober Sand und eine harte Bürste auf sie warteten. Und unzählige dreckige Tische."


Die RdR-Orga lädt ein:

Dieser Tavernencon findet statt vom 04.03.2017 auf den 05.03.2017 im schönen Petershof (64711 Erbach/Erbuch) und soll euren Charakteren einen Abend
voller Feier, Essen und Trinken bescheren. Für die höfische Etikette ist in dieser Taverne wahrlich kein Platz, denn dort wird geflucht, gesoffen und gespielt um die Schrecken des Krieges im eigenen Reich zu vergessen.

Die Reich der Rosen-Orga steht für Euch hinterm Tresen und in der Küche und läßt für Euch den Kochlöffel und die Flaschen tanzen!

Für diejenigen, die nicht in der spaßigen Nacht direkt nach Hause fahren möchten, haben wir Schlafplätze im Haus reserviert. Damit könnt ihr die gesamte Con voll und ganz genießen.


Folgende Con-Beiträge gibt es:


a) Ohne Übernachtung: 5€
b) Mit Übernachtung: 15€

Bei beiden Möglichkeiten ist ein Freigetränk inklusive!

Außerdem könnt/sollt ihr bei unserer Taverne natürlich auch weitere Getränke und leckere Mahlzeiten erwerben.

Anmeldung:

[url]https://goo.gl/forms/yn3tYxFVn1DX10bC3​[/url]


Wir freuen uns auf Euch!
Nach oben
  Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
cron