Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Aktuelle Zeit: Sa 19. Aug 2017, 15:01



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Eine Flamme für den Ignistrutz
BeitragVerfasst: Di 31. Mai 2016, 21:47 
Benutzeravatar

Registriert: Mi 2. Jul 2014, 22:26
Beiträge: 158
Nur wenige Wochen waren seit dem Convent in Holzbrück vergangen, da herrschte bereits wieder Aufbruchsstimmung im Ignistrutz, in der 8. Provinz. Harras von Grauenfurt ließ alle Brüder und Schwestern, die nicht zur Sicherung des Trutzes verbleiben würden, aufrüsten für den Zug in die Hohld, um den Befehl der Elemente, Xoros zu jagen, Folge zu leisten. Derweil bereitete sich der Trutz auf hohen Besuch aus dem Osten vor und verwandelte den im Bau befindlichen Trutz in eine Stätte, die Ignis würdig war. Der oberste Kämmerer Bruder Georg ersann neben dem Reiseproviant für den Streitzug ein Banket für Ain Schwefelnieß und die ihrigen. Wie am Convent zwischen Ain und dem Grauenfurter Orden besprochen, fand einige Tage vor dem Zug in die Hohld der Besuch der Herzogin von Calor statt, an dem die von ihr versprochene Flamme aus ihrer Heimat dem Trutz übergeben wurde. Die Flamme aus Ardor, ursprünglich am Feuer der Lona in Heolysos entzündet, wird im Ignistrutz einen Ehrenplatz im höchsten Punkt des Ignistrutzes erhalten, sobald dieser vollendet ist und soll ein Leuchtfeuer für alle Elementtreuen sein.
Nach einer Andacht des Abtpräses Eron von Grauenfurt wurde die Flamme im Ignistempel geweiht, Iomera wurde um Bewachung des Feuers und die Austreibung des Unklangs gebeten, und die Flamme wurde übergangsweise im neu entstandenen Wehrturm an der Front des Trutzes installiert, gut sichtbar für jeden Siedler und Grauenfurter, der sich dem Trutz näherte. Die Zeugen der Feierlichkeit ließen den Abend in der durch Fackellicht erleuchteten Langhalle am Fuße des Trutzes ausklingen, sich der Nähe der nächsten Schlacht wohl bewusst. Die Flamme, die nun ewig im Ignistrutz ein Zuhause gefunden haben möge, verabschiedete die Ziehenden wenige Tage später mit grellem Schein, der ihnen in der frühen Morgendämmerung noch weit den Weg zu erhellen schien.

So kam eine Flamme, die ihren Ursprung bei der Ewigen Flamme der Lona Akata hatte, über den Tempel von Ardor zum Ignistrutz und das Geschenk der Regentin des Ostens wurde vom Orden von Grauenfurt hoch geschätzt.

_________________
Schwester im Schrei des Wehklagens, Orden von Grauenfurt

Semper per ignem
Nach oben
  Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach: