Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Aktuelle Zeit: So 22. Sep 2019, 03:12



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Die Vergangenheit holt uns alle ein...
BeitragVerfasst: So 8. Sep 2019, 14:17 
Benutzeravatar

Registriert: Do 28. Okt 2010, 17:00
Beiträge: 2104
Wann: kurz vor dem Blüten des Südens 2
Wo: Assansol
Wer: geschlossen
----------------------------------------------

Alexij war bereits seit ein paar Tagen aus der Goldenen Stadt zurück, der Besuch bei den Edalphi und Mitternacht hatte gut getan. Er war ruhiger seit seiner Rückkehr, ausgeglichener, doch unter der ruhigeren Fassade war er entschlossener denn je.
Es war bereits spät am Abend und der Ritter brütete noch über einigen Dokumenten, Schriften die er angefordert hatte und nun studierte. Dementsprechend unordentlich und überfüllt sah auch der Arbeitstisch des Thul´Heen aus. Alexij horchte auf als er von draußen hastige Schritte vernahm. Er wappnete sich innerlich und bereit nach Sternenglanz zu greifen sollte es notwendig sein. Es klopfte an der Tür und Alexij vernahm Brandolfs vertraute Stimme.
„Verzeiht die späte Störung doch es ist wichtig, eine dringende Nachricht...die keinen Aufschub duldet.“ sprach er mit drängender Stimme.
„Tritt ein.“ erwiderte der Thul´Heen und ordnete grob die Dokumente bevor er sich zurück lehnte.
Der Fjordländer kam herein mit einer kleinen Schatulle unter dem Arm.
„Dies erreichte uns eben und war an euch adressiert...die Schutzmaßnahmen wurden bereits durchgeführt und es geht keine Gefahr davon für euch aus...“ Brandolf trat näher und stellte die kleine Kiste auf den Tisch. Der Ritter sah seinen Vertrauten skeptisch an, dann stieg ihm auch schon der beißende Geruch in die Nase. Der Vodgode verzog das Gesicht, der Geruch von Verwesung haftete der Kiste an.
Holte sie nun die Vergangenheit ein, ein Jahr war es nun her und er hatte die letzten Tage öfter daran gedacht, war der Zeitpunkt nun gekommen, dass was sie angekündigt hatten. Kurz zögerte er die Schatulle zu öffnen, da war diese Vorahnung.
Nur wer willens ist dafür zu kämpfen, kann ihn bewahren...
Alexij öfnete die Schatulle und verzog das Gesicht, eine Mischung aus ekel und wut spiegelte sich in seinen Zügen wieder. Er fasste den Finger nicht an, der Ringfinger hatte bereits begonnen zu verwesen, war jedoch noch gut genug erhalten um zu erkennen das er nicht von einer Erwachsenen Person stammte. Dann nahm der Thul´Heen das Schreiben, welches sich ebenfalls in dem Kästchen befand und begann zu lesen. Nachdem er geendet hatte nickte er mehr zu sich selbst und kramte in einer der Schubladen. Er legte eine Karte der Provinz Lichtensee und der angrenzenden Grenzregionen auf den Tisch und suchte ein wenig. Nach einigen Augenblicken schien er gefunden zu haben was er suchte.
„Wer weiß noch davon...“
„Niemand Herr, außer jene mit den Schutzmaßnahmen betraut sind.“
„Gut, ich wünsche das es längstmöglich so bleibt. Die Neches´Re und ich werden morgen nach Lichtensee aufbrechen.“
„Weiß ihre Exzellenz bereits von dieser Reise?“
„Nein, doch dafür sorge ich. Kümmere dich bitte darum das wir zur zehnten Stunde aufbrechen können...nur ein paar ausgewählte Wachen.“
„Ausrüstung?“
„Wir ziehen in den Krieg.“
„Ich verstehe...wie ihr wünscht Herr...“
„Und Brandolf, es wird morgen einige Nachrichten geben die schnellstmöglich verschickt werden müssen.“
„Sehr wohl.“
Mit diesen Worten verabschiedete sich Brandolf und machte sich daran alles in die Wege zu leiten. Der Fjordländer schloß die Tür hinter sich und ließ den Thul´Heen allein.
Alexij las das Dokument erneut und betrachtete die Wappen, er kannte nur eines davon. Sein Blick fiel wieder in die kleine Kiste. Seine Fauste knallte auf den Tisch, trotz des Schmerzes verzog er keine Miene. Er machte sich keine Illusionen oder Hoffnungen. Es war ein Trick, eine Falle, doch es war gleich, sie mussten dorthin. Es ist ein Zeichen, ein Zeichen und Symbol das sie es versuchen ihre Siedler zu retten. Er zog Sternenglanz so weit aus der Schwertscheide um die Inschrift lesen zu können die auf der mächtigen Klinge stand. Er strich mit dem Daumen über den Kristall, welcher im Parier eingearbeitet war „hat die Dunkelheit keinen Platz“ er schloss die Augen und atmete durch. In seinem Kopf begann es zu arbeiten und er ging durch an wen Nachrichten geschickt werden würden. Keine Armee...doch trotzdem ausreichend Mannstärke...eine Hundertschaft Südheer in Bereitschaft. In diesem Moment kam ihm eine Idee und er grinste leicht. Er griff nach Sternenglanz und machte sich auf Gjesken über ihre morgige Reise zu informieren. Was der Thul´Heen nicht wusste und zu diesem Zeitpunkt auch nicht ahnte, er war nicht der einzige, welcher so eine Nachricht erhalten hatte...

_________________
"Frieden ist das edelste aller Ziele
doch nur wer willens ist für ihn zu kämpfen
kann ihn bewahren.“
Thul´Heen des Südens
Süd-Orga
Nach oben
  Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
cron